MYSKILLS für Arbeitgeber/innen

Laut einer Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft hat knapp jeder zweite deutsche Betrieb Schwierigkeiten, offene Stellen optimal zu besetzen. MYSKILLS hilft, qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu finden. Der MYSKILLS-Test macht jene Fähigkeiten sichtbar, die aufgrund mehrjähriger Berufserfahrung vorhanden sind, aber aus den Bewerbungsunterlagen nicht hervorgehen. Etwa weil der Berufsabschluss fehlt oder weil schwer nachzuvollziehen ist, was jemand in seinem Heimatland tatsächlich gearbeitet hat.

Was ist MYSKILLS?

MYSKILLS ist ein computergestütztes Testverfahren für Arbeitssuchende, die bereits Erfahrung in einem Beruf gesammelt haben, aber keinen formalen Berufsabschluss besitzen. Die MYSKILLS-Tests decken jeweils alle Inhalte eines Ausbildungsberufs ab. Das Besondere an MYSKILLS ist, dass die Aufgaben so gestellt sind wie Arbeitsaufträge in einem Betrieb.

Den Test gibt es aktuell für 30 Berufe und in sechs Sprachen. Er wird vom Jobcenter oder von der Arbeitsagentur durchgeführt und dauert ungefähr vier Stunden.

Wie hilft MYSKILLS bei der Suche nach Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern?

MYSKILLS liefert Ihnen eine valide, objektive und aussagekräftige Einschätzung über die fachlichen Qualifikationen einer Bewerberin bzw. eines Bewerbers. So können Sie beurteilen, ob sich eine Kandidatin oder ein Kandidat für offene Stellen in Ihrem Unternehmen eignet.

Mit MYSKILLS können Sie die Bewerberin bzw. den Bewerberpool Ihres Unternehmens um Personen ohne Vollabschluss, aber mit nachweislichen Kompetenzen in einem Ausbildungsberuf erweitern. Das Ergebnis liefert Ihnen einen Überblick über die beruflichen Kompetenzen Ihrer Bewerberin bzw. Ihres Bewerbers – unterteilt in betriebliche Einsatzfelder (auch Handlungsfelder genannt). Diese leiten sich aus den Ausbildungsordnungen sowie den Anforderungen der Praxis ab.

Meinungen von Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern zum MYSKILLS-Test finden Sie in unserer Mediathek.

Für welche Berufe gibt es MYSKILLS?

MYSKILLS gibt es für 30 Berufe:

  • Altenpflegehelfer/-
  • Änderungsschneider/-in (auch: Maßschneider/-in)
  • Anlagenmechaniker/-in für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik
  • Ausbaufacharbeiter/-in Schwerpunkt „Fliesen-, Platten- und Mosaikarbeiten“ (auch: Fliesen-, Platten-, Mosaikleger/-in)
  • Bäcker/-in
  • Bauten- und Objektbeschichter/-in (auch: Maler/-in und Lackierer/-in)
  • Berufskraftfahrer/-in
  • Elektroniker/in – Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik
  • Fachinformatiker/-in –Systemintegration
  • Fachkraft für Lebensmitteltechnik
  • Fachkraft für Metalltechnik – Fachrichtung Konstruktionstechnik (auch Konstruktionsmechaniker/-in)
  • Fachkraft für Möbel-, Küchen- und Umzugsservice
  • Fachkraft im Gastgewerbe (auch: Hotelfachmann/frau, Restaurantfachmann/-frau)
  • Fachlagerist/-in (auch: Fachkraft für Lagerlogistik)
  • Fachverkäufer/in im Lebensmittelhandwerk – Schwerpunkt Bäckerei
  • Friseur/-in
  • Gärtner/-in – Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau
  • Gebäudereiniger/-in
  • Hauswirtschafter/-in
  • Hochbaufacharbeiter/-in – Schwerpunkt Maurerarbeiten (auch: Maurer/-in)
  • Industrieelektriker/-in in Fachrichtung Betriebstechnik (auch: Elektroniker/-in für Betriebstechnik)
  • Kfz-Mechatroniker/-in – Schwerpunkt Personenkraftwagentechnik
  • Klempner/-in
  • Koch/Köchin
  • Landwirt/-in
  • Maschinen- und Anlagenführer/-in – Metalltechnik
  • Tiefbaufacharbeiter/-in – Schwerpunkt Straßenbauarbeiten (auch: Straßenbauer/-in)
  • Tischler/-in
  • Verfahrensmechaniker/-in Kunststoff und Kautschuktechnik
  • Verkäufer/-in (auch: Kaufmann/-frau im Einzelhandel)

Wie ist MYSKILLS aufgebaut?

Der MYSKILLS-Test ist nach den betrieblichen Einsatzfeldern in einzelne Testabschnitte gegliedert – auch Handlungsfelder genannt. Im Rahmen des Tests werden die Teilnehmenden durch bild- und videobasierte Fragetypen in typische Handlungssituationen eines Berufs versetzt und können so ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen. Das Ergebnis gibt Auskunft darüber, mit welchen Tätigkeiten des getesteten Berufs die Teilnehmenden bereits vertraut sind und wo sie entsprechend eingesetzt werden können.

Um die Validität und Vergleichbarkeit der Testergebnisse zu gewährleisten, wird MYSKILLS ausschließlich in Arbeitsagenturen und Jobcentern und unter Aufsicht geschulter Testleiterinnen und Testleiter angeboten.

Beispielhafte Testergebnisse stehen Ihnen hier zum Download zu Verfügung.

Wer hat MYSKILLS entwickelt?

Die MYSKILLS-Tests wurden von Experten der beruflichen Praxis und Wissenschaftlern auf Grundlage des jeweiligen Ausbildungsberufes entwickelt. In diesen Prozess wurden Arbeitgeber, Prüfungsausschussmitglieder, Ausbilder, Berufschullehrer, Berufsfachverbände sowie Vertreter der Kammern gleichermaßen einbezogen.

Die Überprüfung der einzelnen Entwicklungsschritte sowie die Umsetzung des Testverfahrens wurde von Wissenschaftlern des Forschungsinstituts für berufliche Bildung (f-bb), der Humboldt- und der Freien Universität Berlin, der Universität Ulm, der Universität Potsdam und des Deutschen Instituts für internationale pädagogische Forschung (DIPF) verantwortet.

Darüber hinaus wurden Entwicklung und Umsetzung von einem Projektbeirat – bestehend aus Vertretern und Vertreterinnen der Arbeitgeber- und Arbeitnehmerseite, der Kammern (ZDH, DIHK) und der Bundesministerien – begleitet.

Wie nehme ich Kontakt auf?

Wenn Sie mehr über MYSKILLS erfahren möchten, nehmen Sie gerne Kontakt zu Ihrem örtlichen Arbeitgeberservice in der Arbeitsagentur in Ihrer Nähe auf. Dort können Sie auch Ihre offenen Stellen melden. Beschreiben Sie dabei am besten, für welche betrieblichen Einsatzfelder Sie Mitarbeiter suchen.

Mediathek

Mediathek

Verschiedene Videos rund um die Anwendung von MYSKILLS in der Praxis finden Sie in unserer Mediathek.

Kontakt

Wenn Sie mehr über MYSKILLS erfahren wollen oder Fragen haben, melden Sie sich gerne unter:

Bertelsmann Stiftung
Carl-Bertelsmann-Straße 256, 33311 Gütersloh

Inhaltlich verantwortlich: Gunvald Herdin